Der Vorstand

Vorstand

Vorsitzender: I. Kumru
Stellv. Vorsitzender: A. Aydemir
Kassenwart: H.Elmacı
Schriftführerin: Ö. Çevik

Vorstandssitzungen finden monatlich unter der Leitung des Vorsitzenden statt.

Der Vorstand wird auf drei Jahre gewählt und besteht neben den vier vertretungsbefugten Vorstandsmitgliedern aus Beisitzern, deren Anzahl nach den Gegebenheiten bestimmt werden.

Der Vorstand gliedert sich intern in vier Arbeitsgremien auf:

  • Bildung
  • Finanzen
  • Dialog
  • Baugremium

Jedes Gremium tritt in festgelegten Terminen zusammen und erarbeitet Vorschläge für die Gesamtvorstandssitzung.

Tätigkeitsbereiche

Der Verein wurde gegründet, um die theoretische und praktische pädagogischer Arbeit mit Kindern, Schülern und Studenten verschiedener Länder zu fördern. Darüber hinaus soll die schulische und allgemeine Bildung und Erziehung mittels entsprechender Kurse und anderen Lernangeboten unterstützt werden.

Ferner soll die vorschulische Entwicklung der Kinder gezielt gefördert werden. Das vornehmliche Interesse ist dabei die bilinguale und musikalische Erziehung der Kinder. Die Integration von Kindern, Schülern und Studenten nichtdeutscher Herkunft soll gefördert werden, um Verständnis für die unterschiedlichen Kulturen, Gebräuche und Werte zu wecken und bestehende Vorurteile abzubauen. Dabei sollen Dialoge angeregt, Freundschaften vermittelt und Respekt- Akzeptanz- und Toleranzwerte verstärkt werden. Durch diese Vorgehensweisen wird ein großer Beitrag zur Völkerverständigung geleistet.

Um die oben genannten Ziele noch stärker zu festigen, und um die Beziehungen der Menschen untereinander besser auszubauen, sollen sportliche und künstlerische Aktivitäten organisiert und durchgeführt werden.

Aufgaben

Zur Erfüllung dieser Zwecke stellt sich der Verein folgende Aufgaben:

  1. Organisation von Lern- und Aufbaukursen für Schüler, Eltern, Studenten.
  2. Förderung gemeinnütziger Träger von Schulen oder Kindertageseinrichtungen.
  3. Organisation von Seminaren, Vorträgen und Tagungen zu wissenschaftlichen Themen.
  4. Förderung und Begleitung von staatlich geförderten Ausbildungsprogrammen zum Zwecke der Qualitätssicherung in Partnereinrichtungen.
  5. Verwaltung des eigenen Immobilienvermögens zwecks Förderung gemeinnütziger Aktivitäten.
  6. Vergabe von Stipendien an Schüler und Studenten aus dem In- und Ausland, die ihre schulische oder akademische Ausbildung beginnen bzw. fortsetzen wollen.
  7. Beratungsangebote und Kurse zur Förderung der Integration ausländischer Mitbürger.

Frauen sind die tragenden Säulen unseres Vereins

 

Der Einführung des Weltfrauentags sind viele revolutionäre Forderungen von Frauen für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung vorausgegangen. Es benötigte viel Zeit, Mut und Durchsetzungskraft, um Frauen als gleichberechtigte Menschen anzuerkennen.

Es ist bedauerlich, dass selbst in der heutigen modernen Welt immer noch über Gleichstellung gesprochen wird.

Durch den Wandel der Gesellschaft hat sich gerade die Bedeutung und der Status der Frau geändert. Sie ist nicht nur Ehefrau und Mutter, die sich der Erziehung und Betreuung ihrer Kinder widmet. Sie ist auch nicht nur ein Mensch, dessen Status durch ihr Äußeres definiert wird. Die Frau und der Mann sind gleichgestellt und auch wir als Verein setzen uns dafür ein.

Unser Ziel ist es den Zugang von Frauen und Mädchen unter anderem zur Wissenschaft, Forschung, Technik und Politik zu verbessern. Es geht nicht darum, Frauen positiv zu diskriminieren, sondern die Fähigkeiten hervorzuheben. Die Gleichstellung von Frau und Mann bedeutet mehr als eine ausgewogene Besetzung von Gremien. Solange sich Frauen mehr beweisen müssen als Männer, um als gleichwertig zu gelten, sind wir nicht am Ziel.

„Der Weltfrauentag wäre überflüssig, wenn es keinen Grund mehr gäbe, über das Thema sprechen zu müssen.

Ohne den Einsatz von Frauen in unserem Verein würden unsere meisten ehrenamtlichen Strukturen gar nicht funktionieren. Wir schicken heute am Weltfrauentag bewusst all diesen Frauen und Müttern ein großes Dankeschön im Namen des Tüdesb Vereins.